eventus fachschule logo

Adresse:
Müllerstraße 32
13353 Berlin

Ansprechpartner

Schulsekretariat
Frau Douaa Abou Daher
Telefon:
030/ 23535239
E-Mail:
sekretariat@eventusfachschule.de

Schulleitung
Frau Carolin Szesny
Telefon:
030/ 23535241
E-Mail:
schulleitung@eventusfachschule.de

Bewerbung


Ab sofort können Sie sich an unserer Fachschule bewerben!

Information und Beratung

Sie wollen sich erst einmal informieren? Dann rufen Sie uns doch einfach an:
030/ 23535239: Schulsekretariat
030/ 23535241: Schulleitung

Oder Sie nutzen das Bewerbungsformular und hinterlassen uns Ihren Namen und Ihre E-Mail -Adresse. Wir nehmen dann über diesen Weg zu Ihnen Kontakt auf und bieten Ihnen einen Beratungstermin an.

Schriftliche Bewerbung

Sie können Ihre schriftliche Bewerbung in ausgedruckter oder elektronischer Form auch gleich direkt an uns senden! Wir prüfen dann, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen und laden Sie zu einem Bewerbungsgespräch ein.

Mit Ihrer Bewerbung reichen Sie bitte die folgenden Dokumente ein:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopien Ihrer schulischen und Studienabschlüsse
  • ggf. beglaubigte Übersetzungen von Praktika, Zeugnissen oder Zeugnisanerkennungen
  • eine ärztliche Bestätigung über die gesundheitliche Eignung (physisch, psychisch)
  • Arbeitszeugnisse, Nachweise über berufliche Tätigkeiten
  • Nachweise über Praktika, FSJ oder Bufdi
  • ggf. Nachweis über Aufenthaltsstatus

Senden Sie bitte Ihre Unterlagen an:

eventus-Bildung e.V.
Eventus- Fachschule für Sozialpädagogik
Müllerstraße 32,
13353 Berlin

oder an: info@eventusbildung.de bzw. fachschule@eventusbildung.de

Zulassungsvoraussetzungen

Um ErzieherIn zu werden, brauchen Sie eine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung und die entsprechenden Abschlüsse.

Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik

oder allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife mit einem anderen Schwerpunkt und ein achtwöchiges sozialpädagogisches Praktikum

oder mittlerer Schulabschluss und eine berufliche Vorbildung

(z.B.: eine erfolgreich abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung als SozialassistentIn / eine pädagogische Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit 20 Wochenstunden und einer Dauer von mindestens drei Jahren / eine abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung / eine 4-jährige Berufstätigkeit mit einem Umfang von 50%)

Sie benötigen einen Arbeitsvertrag als pädagogische/r MitarbeiterIn in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Wohnheime, Werkstätten) mit mindestens 20 Wochenstunden.